Helmut und Angelika in Elblag

Nach fast 12 Stunden Fahrt von Einbeck über Magdeburg waren wir kurz vor Mitternacht in unserem Hotel und freuten uns nach längerer Turnierpause auf das WDSF Sen III Turnier beim Baltic Cup in Elblag (Polen) . Nach dem Frühstück am Samstag machten wir uns mit den Turnierbedingungen vertraut und trafen erste bekannte Gesichter.

Nachmittags dann unser Turnier mit ca. einer Stunde Verspätung. Die Voraussetzungen waren optimal. Zwar viel Wuselei in den Umkleiden, aber trotzdem Platz - jeder nahm auf jeden Rücksicht. Die Fläche mit 13 x 23 m für 12 Paare auch sehr großzügig - tolle Halle, tolles Ambiente und Publikum! Allerdings null Chance, die Fläche vor dem Turnier zu betreten. Das sorgte dann auch dafür, dass der LW erstmal als Flächentest genutzt wurde und daher noch keine volle Leistung erbracht wurde. Tango standen wir nur und wurden gestört - schlechtester Tanz. Ab Wiener waren wir angekommen und tanzten. Startfelder waren stark. SF und QS gingen durch.

Alles in allem eine super Veranstaltung, zu der wir bestimmt wieder fahren, auch wenn wir dieses Mal unsere Leistungen noch nicht wirklich abrufen konnten - Elblag lohnt sich für Tänzer!



 

zurück zur Übersicht