Förderpreis Sportentwicklung 2014/15

 

06. Juni 2015 

TSC Grün-Weiß Braunschweig

Herzliche Grüße von unserer Präsidentin Heidi Estler und unserem Vizepräsidenten Thomas Wehling. Beide sind bei Deutschen Meisterschaften als Vertreter des DTV eingesetzt und haben mich gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen. Das habe ich natürlich gerne getan.

Zunächst möchte ich allen Mitgliedern und Trainern ihres Vereins meinen herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg Ihrer Formation in die 2. Bundesliga Standard aussprechen und hier natürlich besondern Ihrem Trainer Sebastian von Henninges. 

Der Grund, warum ich heute hier bin ist natürlich der Breiten-, Freizeit und Gesundheitssport, in einem Wort: die Sportentwicklung mit all ihren Aktivitäten. Diese Angebote tragen zur Attraktivität und zum Erfolg eines Sportvereins hinsichtlich Mitgliederentwicklung und Leistungssport bei.

Der organisierte Sport ist immer auch ein Spiegelbild seiner Zeit und der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

Die Entwicklung zu einer Bewegung des "Sports für Alle" dokumentiert dies nachhaltig und eindrucksvoll.

Parallel zur individuellen Bedeutung des Sports für den Einzelnen hat die soziale und politische Relevanz des Vereinssports zugenommen. 

Fragen von Prävention und Gesundheit, Folgen des demographischen Wandels und Herausforderungen der Integration und des Umweltschutzes, um nur einige Beispiele zu nennen, sind verstärkt von Bedeutung für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Sports, seiner Vereine und seiner ehrenamtlichen Führungsstrukturen.

Die Veränderungen der Sportnachfrage, die Differenzierung in den Zielgruppen und das wachsende Konkurrenzumfeld für den Vereinssport tun ein Übriges.

Das Ausbalancieren und Weiterentwickeln all dieser Thematiken sammelt sich in dem Begriff "Sportentwicklung". 

Auch Tanzsport Deutschland hat sich als der Dachverband des Tanzsports im Deutschen Olympischen Sportbund entschlossen, diese notwendigen Entwicklungen zu unterstützen.

Es gibt viele gute Einfälle für die Förderung des eigenen Vereins - häufig scheitern dies aber an Zeitmangel und Finanzierungsmöglichkeiten. 

Die Idee des "Förderpreises Sportentwicklung" von Tanzsport Deutschland war und ist es, herausragende Projekte im Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport zu fördern, zu belohnen und die Umsetzung neuer Vorhaben auf diese Weise zu unterstützen.

Und es soll andere Vereine animieren, Ideen aufzunehmen, den eigenen Bedingungen anzupassen und sich damit erfolgreich weiterzuentwickeln. 

Die Projekte können dabei sehr unterschiedlich sein - gemeinsam ist ihnen häufig die Frage: "Warum bin ich nicht selbst darauf gekommen?"

Und so ging es Herrn Wehling auch bei der Entscheidung, die das besondere Highlight für die Bestimmung der Förderpreisvergabe an Ihren Verein war:

Für alle Alters- und Leistungsklassen bieten Sie Ihren Mitgliedern die Möglichkeit, das Formationstanzen kennen zu lernen. Dabei steht der Spaß, sich als Team gemeinsam zur Musik zu bewegen und Bilder zu gestalten im Vordergrund. 

Es bildet sich ein Team, das durch die einzigartige Kombination von "jünger" und "älter" und der Leistungsvielfalt von Breitensport bis Leistungssport ein besonderes generationsübergreifendes Projekt darstellt, sozusagen eine

"Mehrgenerationen-Formation" 

Kombiniert sich ein solches Highlight mit verschiedensten Angeboten für alle Generationen - von Kindertanzen bis zu Kreistänzen für Senioren - dann führt das zu einer Prämierung mit dem DTV-Förderpreis Sportentwicklung 2015 in Höhe von 1.000 €.

Wir hoffen, dass diese Mittel - die natürlich für Projekte der Sportentwicklung eingesetzt werden sollen - die erforderliche Weiterentwicklung des Vereins mit der Umsetzung neuer Ideen unterstützen kann. 

Viel Erfolg und herzliche Grüße,

Thomas Wehling, Vizepräsident DTV 

Birgit von Daake, Bundeslehrwartin DTV

zurück zum Bericht der Saisonabschlussfeier

zurück zur Übersicht